Coaching-Ausbildung

Zertifizierter systemischer Business Coach

Coaching ist die nachhaltigste und individuellste Form der Personalentwicklung und Mitarbeiterführung. Kein anderes Instrument erfährt soviel Nachfrage von Fach- und Führungskräften sowie Personalleitern und Personalentwicklern. Wenn Sie erfolgreich coachen wollen, brauchen Sie vor allem eines: Professionalität. Dies gilt für festangestellte Mitarbeiter und Führungskräfte in Unternehmen sowie für freie Coaches. In dieser anerkannten Coaching-Ausbildung lernen Sie, wie Sie systematisch vom Erstgespräch zum Coaching-Auftrag und von der Situationsanalyse zum Transfererfolg gelangen. So festigen Sie Ihr Know-how und Standing als gefragter Coach und Berater.

Ausbildungsdauer ca. 1-2 Jahre

Lüneburg:

  • Modul 1    03.-06.05.2017, Grundlagen für professionelles Coaching
  • Modul 2    26.-28.07.2017, Erstkontakt und Beziehungsgestaltung im Coaching   
  • Modul 3     11.-13.10.2017, Diagnose und Analyse der Coaching-Situation
  • Modul 4    28.11.-01.12.2017, Veränderungen initiieren, Ziele erreichen
  • Modul 5    31.01.-02.02.2018, Professionalisierung und Differenzierung
  • Modul 6    26.-28.04.2018, Selbstpositionierung als Coach
  • Abschlussarbeit
  • Prüfung        07.-08.06.2018

Bad Nauheim:

  • Modul 1    22.-25.11.2017, Grundlagen für professionelles Coaching
  • Modul 2    25.-27.01.2017, Erstkontakt und Beziehungsgestaltung im Coaching  
  • Modul 3     21.-23.03.2018 Diagnose und Analyse der Coaching-Situation
  • Modul 4    15.-18.05.2018, Veränderungen initiieren, Ziele erreichen
  • Modul 5    11.-13.07.2018, Professionalisierung und Differenzierung
  • Modul 6    05.-07.09.2018, Selbstpositionierung als Coach
  • Abschlussarbeit
  • Prüfung        08.-09.11.2018

Uhrzeiten jeweils:
1. Tag: 10:00 Uhr - ca. 21:00 Uhr
2.-3. Tag: 08:30 Uhr - ca. 21:00 Uhr
4. Tag: 08:30 Uhr - ca. 15:00 Uhr

Das Konzept

In dieser praxisnahen Ausbildung erhalten Sie das komplette Rüstzeug für Ihre professionelle Coaching-Arbeit. Sie erwerben Struktur-, Prozess-, Methoden- und Ergebniskompetenz. Dabei wird sowohl die Perspektive des einzelnen Menschen (individuelles Coaching) als auch die des Unternehmens (Coaching im Business) berücksichtigt. Haben Sie die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, wird sich dies in fundierterer Coaching-Arbeit, nachhaltigeren Erfolgen für Ihre Coaching-Kunden und Ihrer gesteigerten Akzeptanz als Coach und Berater auswirken.

Methoden

Für einen maximalen Kompetenztransfer hat diese Ausbildung einen ganzheitlichen methodischen Ansatz: Experten-Input, interaktive Erarbeitung der Inhalte im Team, Selbsterfahrung und -reflexion, zahlreiche Übungssequenzen mit individuellen Rückmeldungen und Entwicklungsgesprächen. Erfahrungs- und handlungsorientiertes Lernen steht dabei im Vordergrund. Zwischen den Modulen arbeiten Sie in Peer-Groups, bearbeiten Selbstlerneinheiten und dokumentieren Ihre eigenen Coachingfälle. Außerdem erhalten Sie drei persönliche Coachings durch den Haufe Coach-Pool.

Prüfung und Abschlusszertifikat

Die Prüfung kann abgelegt werden, sobald alle Module absolviert sind und eine schriftliche Ausarbeitung zu einem eigenen Coaching-Projekt vier Wochen vor dem Prüfungstermin eingereicht ist. Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen Teil, einer 45-minütigen Coaching-Sequenz und einem 30-minütigen Prüfungs- und Reflexionsgespräch. Die Prüfung wird vom QRC und der Haufe Akademie abgenommen. Ein gemeinsames Zertifikat dokumentiert Ihren erfolgreichen Abschluss dieser anerkannten Coaching-Ausbildung.

Teilnehmerkreis

Aktive und zukünftige Coaches und Berater, die ihre Coachingarbeit auf eine professionelle und solide Basis stellen wollen. Die Ausbildung richtet sich an Mitarbeiter aus dem Personalbereich, Projektbereich oder aus anderen beratenden Einheiten, an Fach- und Führungskräfte sowie an interne und externe Coaches, Trainer oder Berater. Ein abgeschlossenes Studium (oder gleichwertige Ausbildung) und 2 Jahre Berufserfahrung werden vorausgesetzt.