Presseartikel

  • „Womit Ihre Leute Sie am Nasenring haben"
    Springerprofessional.de, 10.03.2017    
    "Steuern Sie Ihre Mitarbeiter oder steuern Ihre Mitarbeiter Sie? Manche Führungskräfte merken nicht, dass das Team sie am Nasenring durch die Arena führt."
  • „So geht Führung!"
    Radio Berg (Bergische Welle), 16.11.2016   
    "Interview mit dem Führungsexperten Ralf Gasche über erfolgreiche Führung, Menschen und schwierige Situationen im Führungsalltag. Ralf Gasche räumt auf mit oberflächlichen Führungsrezepten und reduziert erfolgreiche Führung auf wenige grundlegende Gesetze"
  • „Durch Seminare zum echten Leader?"
    Springerprofessional.de, 28.12.2016   
    "Führen lernen? Wer zeigt Führungskräften, wie sie mit ihren Mitarbeitern umgehen müssen? Der Markt für Leadership-Seminare ist groß. Mit der Virtual-Reality-Brille trennt Springer-Autor Ralf Gasche die Spreu vom Weizen."
  • „Selbstreflexion oder kalte Duschen machen schön"
    Springerprofessional.de, 27. April 2016
    „Die Beschäftigung mit uns selbst ist Fluch und Segen zugleich: Quell der Freude einerseits, wie schon Narziss wusste, großes Leid andererseits, wenn wir schmerzlich eigene Irrwege erkennen müssen."
  • „Der Tyrann hat ausgedient"
    Springerprofessional.de, 02. März 2016
    „Sie schreiben es in Ihrem Buch selbst: Es gibt einen Dschungel an Führungstheorien. Und viel alten Wein in neuen Schläuchen. Was ist Ihre Führungstheorie?"
  • „Neugier genügt"
    ARD Mediathek, 30. September 2013
    „WDR 5 - Neugier genügt - das Feature: Wenn die Katze aus dem Haus ist , tanzen die Mäuse auf dem Tisch."
  • „Frauen gegen den Fachkräftemangel"
    Neue Osnabrücker Zeitung, 19. September 2013
    „Spurwechsel - mutig Veränderungen angehen, dazu forderte auch Ralf  Gasche, Inhaber der gleichnamigen Coaching-Firma die Frauen auf. Am Anfang eines Spurwechsels stehe die Achtsamkeit."
  •  „Arbeit? Arbeit!" 
    WDR Radio, 11. August 2013 
    „Eine Arbeit, in der es um Arbeit geht. Um die Arbeit der Anderen und wie diese Anderen mit ihrer Arbeit zurechtkommen. Ob sie sie gerne machen und voller Überzeugung, ob sie erfolgreich sind und zufrieden mit sich und ihrer Arbeit. Das zu erarbeiten, ist die Arbeit von Ralf Gasche."           

  •  „Kühlen Kopf bewahren, wenn es kracht"
    Focus Online, 30. August 2012 
    „Optimismus ausstrahlen, obwohl einigen Mitarbeitern gekündigt wurde, drängelnde Kunden und Wettbewerber, die einem das Leben schwer machen: Führungskräfte stehen häufig unter massivem Druck, sollen dennoch vorbildlich funktionieren und dabei ihre Mitarbeiter motivieren."

  • „Die Kunst des Führens"
    www.wirschaft-regional.net, 28. Februar 2012 
    „Meppen. Managementberater und Top-Coach Ralf Gasche referierte vor 200 begeisterten Mitgliedern der emsländischen Unternehmensnetzwerke im Lingener IT-Zentrum über die „Kunst des Führens".

  •  „MEMA - Top-Referent Ralf Gasche zu Gast"
    MEMA News, Januar 2012 
    „Die emsländischen Unternehmensnetzwerke haben Ralf Gasche zusammen mit der IT-Dienstleistungsgesellschaft Emsland gewinnen können"

  • „Ohne mich läuft hier nichts"
    Financial Times Deutschland, 3. September 2010 
    „Unentbehrlich im Büro sind nur die Besten. Unfrei sind sie aber auch: nämlich dann, wenn ihr Job zum Gefängnis wird. Oder wann haben Sie sich das letzte Mal ein paar Tage freigenommen?"
  • „Mitarbeiterführung ist mehr als nur beruflicher Kontakt"
    Jobware, Oktober 2009
    "Wer seine Mitarbeiter zu höheren Leistungen anspornen will, sollte Ihnen vermitteln, dass er sie als Persönlichkeiten wahrnimmt."

  • „Weiter mit Coaching"
    RP Online, Oktober 2009
    „Seit August 2008 trifft sich Markus Kottwitz, Leiter der IT-Abteilung eines mittelständischen Versandhauses, einmal pro Monat mit Business Coach Ralf Gasche. Seitdem geht es auch im Team steil bergauf."

  • „Tüchtig oder süchtig"
    Frankfurter Allgemeine Zeitung, April 2009
    „Wenn maßlose Arbeit und Probleme im Gesamtlebenskonzept zu Burnout führen."
  • „Wenn der Vater unerreichbar scheint"
    Frankfurter Allgemeine Zeitung, März 2009
    „Nachfolgeproblematik: Über Söhne, die es schwer haben aus dem Winschatten des erfolgreichen Vaters heraus zu treten."
  • „Die Optimierer"
    Spiegel Wissen, Januar 2009
    „Die Wirtschaftskrise nährt Coaches. Immer mehr Menschen streben mit professioneller Hilfe nach Selbstverbesserung."

  • „Neue Wege gehen"
    GELDidee, April 2007
    „Ein Coach liefert keine Rezepte oder Gebrauchsanweisungen. Aber er kann Menschen auf der Suche nach neuen Wegen bei der Orientierung helfen."
Ralf Gasche
 
Ralf Gasche